Kodex des Österreichischen Ethik-Rats für Public Relations „Ethik in der Digitalen Kommunikation“

Rechtliche und ethische Grundlagen der Onlinekommunikation

Der PR-Online-Kodex gibt KommunikatorInnen Handlungsempfehlungen, um im Digital-Bereich ethisch korrekt, transparent sowie objektiv zu kommunizieren und besteht aus zwei Teilen:

1. Grundprinzipien für ethische Kommunikation in Social Media
2. Praxisleitfaden für die Kommunikationsbranche

 

Kommunikation im digitalen Bereich ist kein rechtsfreier Raum, sondern unterliegt ebenso einer Reglementierung wie allgemeine Kommunikation im weiteren Sinne auch. Persönlichkeits- und Freiheitsrechte wie das Recht auf Schutz der Privatsphäre und Meinungsfreiheit gelten auch hier. Auch die medien-, wettbewerbs- und strafrechtlichen Grundsätze, die beispielsweise Ansprüche des Urheberrechts oder Wettbewerbsrechts regeln, bis hin zu strafrechtlichen Bestimmungen, die den Tatbestand der Rufschädigung und andere Rechtsverletzungen normieren, gelten für den Online-Bereich ebenso wie in den klassischen Medienkanälen.

Dort, wo der gesetzliche Rahmen aufhört, beginnt der ethische Diskurs. Hier greifen die Selbstreglementierung der Kommunikationsbranche und die von ihr erarbeiteten Normen. Insofern gelten diese Reglementierungen für alle semi-professionellen und professionellen TeilnehmerInnen der digitalen Wertschöpfungskette.

Prinzipien der Kommunikationsethik in Social Media

Für die Kommunikation in Online- und Social-Media-Kanälen hat der PR-Ethik-Rat acht Grundprinzipien erarbeitet:

Fairness
Mit kommunikativer Macht sorgsam umgehen.

Respekt
Die Persönlichkeit und die Meinungen der NutzerInnen respektieren.

Verantwortung
Als KommunikatorIn die Verantwortung für den Inhalt einer Aussage übernehmen.

Moderation
Klare Richtlinien für den Diskurs vorgeben.

Klarheit
Regeln und Anleitungen als Orientierungshilfe für MitarbeiterInnen eines Unternehmens definieren.

Transparenz
Die Rolle als KommunikatorIn und die Motivation offenlegen.

Höflichkeit
Den richtigen Ton finden.

Privatsphäre
Persönliches als persönlich behandeln, Vertrauliches als vertraulich.

 

Diese acht Prinzipien bilden die grundlegenden Leitlinien für ethisch korrektes Verhalten in Online- und Social-Media-Kanälen. Darauf basierend gelten für den Bereich der professionellen Online-Kommunikation im Bereich der Public Relations und Öffentlichkeitsarbeit die Normen des Online-Kodex des PR-Ethik-Rats.
Englische Version/English version