Christian Kollmann

„Die Initiative zur Gründung des PR-Ethik-Rats stellt für mich die konsequente Fortsetzung der Qualitätsentwicklung in der PR-Branche dar. Eine Berufsgruppe, die sich selbst ernst nimmt, muss feste Standards und Einrichtungen zu deren Einhaltung aufweisen. Für mich persönlich ist die Berufung in den Ethik-Rat eine große Ehre.“

Communication Matters, Copyright www.peterrigaud.com
© communication matters

Christian Kollmann ist seit gut dreißig Jahren in der PR-Branche tätig. Von 1985 bis 1999 arbeitete er als Kundenbetreuer in der Public Relations Agentur Pubrel, von 1991 bis 1995 als deren Agenturleiter bzw. Geschäftsführer bei Pubrel-Hill&Knowlton. 1995 erfolgte der Schritt in die Selbständigkeit, 1999 gründete er die Agentur communication matters, die er bis heute zusammen mit seiner Partnerin Mag. Dagmar Hemmer als geschäftsführender Gesellschafter führt. Im Jahr 2014 erfolgte die Ausweitung der Geschäftstätigkeit in den Bereich der Public Affairs durch die Übernahme der renommierten PA-Agentur Thierry Politikberatung.

Seit dem Jahr 1990 engagiert sich Kollmann in der Branchenvertretung PRVA, von 1990 bis 1998 als Mitglied des Vorstandes. Von 2001 bis 2003 stand er dem Verband als Präsident vor. Kollmann ist auch Mitglied in der ÖPAV und Chairman des internationalen PR-Agenturennetzwerkes ECCO.

Neben seiner beruflichen Tätigkeit und Engagement für den PRVA war er viele Jahre als Lektor bzw. Vortragender an den Universitäten Salzburg und Wien (Institute für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft) sowie an der Donau Universität Krems tätig. Dabei unterrichtete er „Grundlagen und Arbeitsgebiete der Public Relations“ sowie Spezialgebiete wie Lobbying, Bürgerbeteiligung und Krisenkommunikation.