Angelika Rädler

„Fragen des Respekts und des würdevollen Umgangs mit Menschen waren immer wesentlich in meinem beruflichen Umfeld. Klare Werthaltungen sind die Basis einer Kommunikationsarbeit, die das ermöglicht.“

Raedler_Angelika_Fotocredit_OeEB_C. Häusler
© OeEB / C. Häusler

Mag. Angelika Rädler, ist verantwortlich für die Kommunikation der Oesterreichischen Entwicklungsbank (OeEB).

Mit der Thematik einer verantwortungsvollen PR beschäftigte sie sich schon während ihres Studiums der Publizistik, Politikwissenschaft und Zeitgeschichte an der Universität Wien. Im Anschluss daran absolvierte sie den Hochschullehrgang für Öffentlichkeitsarbeit.

Sie war zunächst im Journalismus in Wien und Vorarlberg tätig, bevor sie 1997 für das IMAX Filmtheater in den Bereich der Öffentlichkeitsarbeit wechselte. Ab 1999 war sie bei Amnesty International Österreich für die Medienarbeit und das Campaigning zuständig. Menschenrechte und damit auch die Einhaltung der Meinungs- und Pressefreiheit standen hier im Mittelpunkt ihrer beruflichen Tätigkeit. 2005 wechselte sie als Pressesprecherin in das Wiener Büro der internationalen Hilfsorganisation CARE, wo Armutsbekämpfung und humanitäre Hilfe zentrale Kommunikationsinhalte darstellten.

Seit 2010 zeichnet sie für die Kommunikation der Oesterreichischen Entwicklungsbank (OeEB) verantwortlich, die als Teil der Entwicklungszusammenarbeit Finanzierungen für den Aufbau der Wirtschaft und der Infrastruktur in Entwicklungsländern bereit stellt.