Uta Rußmann

„Da trotz rechtlicher Auflagen und Selbstkontrolle der Kommunikationsprofessionen immer noch bzw. weiterhin die Grenzen zwischen Journalismus, Public Relations, Werbung und Marketing verletzt werden, sind ethische Richtlinien wichtiger denn je und der Diskurs über die verschwimmenden Grenzen ist öffentlich zu führen.“

Uta Rußmann ist seit 2012 FH-Professorin und Senior Researcher am Department of Communication der FHWien der WKW für die Study Programms Journalism & Media Management sowie Communication Management. Zuvor war sie Postdoc Researcher in FWF-geförderten Projekten an der Universität Wien in Kooperation mit der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (2007-2009) sowie an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck (2009-2012). Uta Rußmann hat 2007 an der Universität Wien promoviert. Uta Rußmann forscht und lehrt in den Bereichen digitale Kommunikation, Public Relations, strategische Kommunikation, politische Kommunikation, Kampagnen sowie Medien und Wahlen. Im Jahr 2015 hat Sie (gemeinsam mit Nicole Gonser) eine erste wissenschaftliche Konferenz zum Thema „Verschwimmende Grenzen zwischen Journalismus, Public Relations, Marketing und Werbung“ in Österreich veranstaltet, aus der auch der gleichnamige Sammelband hervorging (erschienen bei Springer VS im Jahr 2016).

© feelimage / Matern